Lernseminar am  14./15. Januar 2005:

„Lernen lernen“ bei Wolfgang Endres

„Dieser Mann ist so gut, denn müsste man klonen und in jedes Klassenzimmer stellen“, meinte Organisatorin Andrea Zoller nach der Seminareinführung für Eltern. Bereits seit einigen Jahren kommt der Gründer des Studienhauses St. Blasien Wolfgang Endres mit seinen Lehrern regelmäßig nach Wangen zum „Lernmethodikseminar“  für Eltern und Schüler. Besonderer Vorteil in diesem Jahr: Die Volksbank Allgäu West spendete 500 Euro für das Seminar.

Die Eltern erfuhren in einem kurzweiligen und amüsanten Vortrag alles zum Thema Lernen, die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten in Kleingruppen Organisationsmethoden, sie machten Konzentrationsübungen, erhielten Hausaufgaben- und Lerntipps. Und auch wenn das Ganze jetzt ein bisschen nach Schule klingt, so lautete der einhellige Kommentar der Schülerinnen und Schüler: „Es war toll und hat riesig Spaß gemacht.“ Also ein eindeutig empfehlenswertes Seminar für alle, die sich das Lernen leichter machen wollen.

Doch auch die Eltern hatten ihre „Aha“-Erlebnisse. Welche Lerntypen gibt es und wie können die verschiedenen Methoden genutzt werden, wie fühlt sich ein Schüler im Klassenzimmer und wie, wenn er einen Text vorgelegt bekommt, den er absolut nicht versteht? Mit so viel Humor servierte Wolfgang Endres das „Lernen lernen“, dass man fast Lust bekommen könnte, mal wieder richtig was zu lernen. Fazit: Selten so locker gelernt und gleichzeitig so viel gelacht bei einem Seminar.