9b überschreitet in Mathe die Grenzen

Mathe macht Spaß. Besonders, wenn man in diesem Schulfach Erfolg hat. Bei der Klasse 9b des Rupert-Neß-Gymnasiums ist das so, denn sie hat beim Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ in diesem Schuljahr mit insgesamt 49 Punkten den ersten Platz im Regierungsbezirk Tübingen erreicht – gemeinsam mit dem Salvatorkolleg Bad Wurzach. Gemeinsam mit ihrem Mathelehrer Martin Enderle wurde die Klasse jetzt zur Preisverleihung eingeladen. Weitere RNG-Ergebnisse: Die 9e landete mit 38 Punkten auf Platz 14, die 9f mit 37,5 Zählern auf Rang 16. Insgesamt nahmen 46 Klassen am Wettbewerb für die Jahrgangsstufe 9 teil. Im Junior-Wettbewerb der fünften Klassen landete die 5f auf Platz 21.