Abi-Ball 2013

101 Abiturienten feiern ihren Schulabschluss

Für die diesjährigen Abiturienten war ihr Abi-Motto auch gleichzeitig Programm für ihren gelungenen Abi-Ball. In feierlicher Atmosphäre konnte Schulleiter Lothar Eibofner allen 101 Abiturienten zum bestandenen Abitur gratulieren.

Gekonnt führten die beiden Moderatoren Nina Zimmerer und Florentin Schellmann durch das abwechslungsreiche Programm. 

ABI-DANCED

nicht nur im Abi-Film sondern natürlich auch auf dem Ball wurde fleißig das Tanzbein zur Musik einer Live-Band geschwungen. Auftritte der Dance-Academy des Neigungsfachs Sport und der Tanzgruppe aus dem Musical "Hair" rundeten das tänzerische Programm ab. Zur späteren Stunde wurde übrigens in einem Club in Isny kräftig weitergetanzt.

ABI-CRIED

auch Tränen gehören zu einem solchen Abend - Tränen des Abschieds und Tränen der Freude. Abschied von einer tollen Stufe, von lieb gewonnenen Mitschülern, von der Schulzeit - wobei beim das beim ein oder anderen möglicherweise auch ein Freudentränchen hätte sein können. Freudentränen hingegen gab es fast im Überfluss. Alle 101 zum Abitur angetretenen Schülerinnen und Schüler haben dieses auch bestanden - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Zusätzlich gab es noch Preise für die besten Abiturienten in den unterschiedlichen Fachrichtungen - auch hier: Freudentränen.

ABI-LAUGHED

auch dieser Teil des Abi-Mottos wurde in herausragender Manier umgesetzt. Sei es bei kurzweiligen Spieleinlagen der Kurse, durch einen Sketch des Deutschkurses oder auf den unzähligen Seiten der Abi-Zeitung, überall konnte herzlich miteinander gelacht werden. 

... AND HAD A REALLY, REALLY, REALLY GOOD TIME

so endet das diesjährige Abi-Motto und so endete auch der Abi-Ball. Ein feierlicher Rahmen, eine gelöste Stimmung, gegenseitige Anerkennung der Leistungen der (ehemaligen) Schüler, Lehrer und Eltern machten diesen lauen Sommerabend zu einem gelungenen Abschluss der Schulzeit dieses Jahrganges. 

Bilder vom Ball und den Link zum Abi-Film gibt es hier.

Nachfolgend die Namen der erfolgreichen 101 Schülerinnen und Schüler (P = Preis, B= Belobigung).

Sebastian Adler, Luisa Altherr (P), Lisa Baumann, Ulrich, Bek (B), Farah Bestler, Florian Blöß (B), Franziska Boll (P), Lorna Bowden, Marianne Bretzel (P), Johannes Briegel, Moritz Brunold, Malte Büsker (B), Kolja Christ, Jennifer Dadischeck, Hannah Dinand, Peter Dingler, Julia Engelhart-Straub (P), Selina EngelhartStraub (P), Marie-Therese Engstler (B), Florian Epple, Annalena Feix (P), Philipp Felkel, Alice Ferreira, Felix Fießinger (P), Maike Fischer (B), Michel Fischer, Alexander Gauggel, Olivia Geyer, Elena Graser, Kiani Gruber, Nathalie Gut (B), Rinaldo Hänsler, Alena Hartmann (B), Nicole Hartmann, Johanna Hasel (B), Simon Heine (B), Dennis Heitinger, David Henninger, Bianca Herrmann, Alexandra Hohenester, Sophia Ihler, Maximilian Jung, Simon Kaeß, Nicole Kapanke, Isabel Karneth, Robin Klabuhn, Sophia Koch (P), Madeleine Kohler, Philipp Konrad (P), Juliana Kühtz (B), Teresa Leipold, Rahpael Leiter (P), Cairell Feola Lethen, Natalie Lusch (B), Patrick Männel, Magnus Maidhof, Anna-Theresa Maurus, Patrik May, Julian Quinn Mc Ginnis (P), Nadine Mennel, Anna Müller (B), Dominik Müller, Tobias Müller, Stefan Münst (P), Marvin Mullis, Anna Neidl, Marina Nusser (P), Hendrik Obermayer, Victor Obermüller, Julie Oetting, Philipp Öxle (B), Quirin Patzke, Jan Oliver Poppele, AnnaMaria Prestel, Cathrin Prinz, Kerstin Rau (B), Isabelle Reinhardt, Sophia Riether, Annika Rink (P), Christian Roder (B), Natascha Röhrle (P), Moritz Rombach (P), Peter Florentin Schellmann, Frank Schmid (P), Gertrud Schorer (B), Jana Schröder, Roman Schuwerk (P), Max Stampfer, Lukas Strauß (B), Alina Strobel (B), Mira Stümpfig (P), Jonas Thanner, Sarah Ullmayer, Xenia Wahl (B), Nele Warthemann, Annika Weber, Alexander Weh, Carmen Weiland (B), Kerstin Wetzl, Nina Zimmerer, Tabea Zodel (P).

Sonderpreise erhielten:

Preis des Partnerschaftsvereins (Französisch): Marianne Bretzel,Marie-Therese Engstler, Marina Nusser, Alina Strobel und Mira Stümpfig.

Humanismus heute, Lateinpreis: Marianne Bretzel und Franziska Boll.

Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft: Buch und Mitgliedschaft für Philipp Konrad; Mitgliedschaft für Julia EngelhartStraub, Felix Fießinger, Philipp Konrad, Stefan Münst und Annika Rink.

Ferry-Porsche-Preis: Felix Fießinger. - E-fellows.net-Stipendium: Luisa Altherr, Franziska Boll, Julia Engelhart-Straub, Selina EngelhartStraub, Philipp Konrad, Julian Quinn Mc Ginnis, Stefan Münst, Natascha Röhrle und Frank Schmid.

Preis für Deutsch: Franziska Boll.

Preis für Musik (Orchester): Hannah Dinand.

Fachschaftspreis Gemeinschaftskunde: Malte Büsker.

Preis für Mathematik: Felix Fießinger und Philipp Konrad.