RNG-Schüler sind bei JtfO-Langlauf dabei


Nicht leicht  haben es in diesem Winter die Organisatoren von Skiwettkämpfen. So musste auch der erste Termin des RP Finales von J.t.f.O.-Skilanglauf verschoben werden. Zum Ausweichtermin eine Woche später gab es immer noch keinen Schnee in Isny, weshalb die Wettkämpfe an den Hochhädrich verlegt wurden.
Zwei Mannschaften des RNG, eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft, gingen dort in der Wettkampfklasse III in Skatingtechnik bei Winterwetter und Schneegestöber an den Start.
In der Einzelwertung belegte Tobias Horelt (Kl.8) einen guten 7.Platz. Auch seine zwei Mannschaftskameraden Clemens Maier (Kl.8) und Felix Mendler (Kl.7) schlugen sich wacker. Für eine vordere Platzierung als Mannschaft reichte es jedoch bei starker Konkurrenz nicht.

Unsere Mädchenmannschaft mit Annika Theobold (Kl.7), Vera Ellgass und Hannah Traub (beide Kl.6) hatte berechtigte Hoffnung auf eine vordere Platzierung mit Weiterqualifikation für das Landesfinale im Schwarzwald. Am Ende belegte sie dann aber leider nur Platz 3 (die ersten 2 Mannschaften kamen weiter), wobei alle drei Mädchen in der Einzelwertung im vorderen Feld auf den Plätzen 6, 8 und 15 lagen.
Gratulation allen jungen Sportlern, und vielleicht geht's im nächsten Jahr ja wieder einmal zum Landesfinale!  

Aus Wangen waren auch einige Realschüler am Start mit ihrem Betreuer Michael Andritsch.
(Holzmann)