Bundesfinale war in Reichweite


Am 19.02 machte sich die Badmintonmannschaft des RNG auf den Weg nach Altshausen, wo das Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia im Badminton stattfand. Voller Motivation starteten wir und gewannen gegen unseren ersten Gegner Hemsbach alle 7 Spiele souverän. Dann sollten die erwarteten starken Mannschaften kommen, doch wir waren nach einem sehr konzentriertem Auftakt, durch ein Herren- und Damendoppel sowie dem ersten Herreneinzel, schnell mit drei zu null vorne. Nach diesem Vorsprung hätte nur noch ein Sieg gefehlt, aber das Glück war nicht auf unserer Seite, und so gingen zwei der verbliebenen vier Spiele knapp an den Gegner, weshalb am Ende ein knappes vier zu drei für den Gegner  aus Esslingen zu verzeichnen war. Durch das verlorene Spiel, gingen wir angeschlagen in die nächste Partie, da unser Ziel nach Berlin zu kommen nun erschwert zu erreichen war. So verloren wir gegen die Mannschaft des Theodor- Heuss-Gymnasiums aus Schopfheim die ersten 5 Spiele, sodass klar war wie der Sieger heißen würde und wer in das Bundesfinale ziehen wird. Die letzten zwei Spiele gewannen wir dann noch ohne Druck des Sieges Willen, wodurch unser Ergebnis auf 2:5 verbessert wurde. An Ende des Tages gingen wir zwar etwas enttäuscht nach Hause, hatten aber auch viel Spaß an diesem Tag in Altshausen. (Lukas & Eva Hutter)

3. Platz im Landesfinale - herzlichen Glückwunsch an das ganze Team.