Handball WK III-RP-Finale - auch die Jungs im Landesfinale


Hochmotiviert durch die Vorgabe des Mädchen-Teams starteten die Jungen des Rupert Ness Gymnasiums Wangen im WK III ( Jahrgänge 1999-2001 ) beim Handballfinale des RP Tübingen in Biberach und qualifizierten sich mit einer sehr starken Mannschafts-leistung für das Landesfinale.
Gleich im ersten Vorrundenspiel traf das RNG-Team auf das stark eingeschätzte Gymnasium Pfullingen. Mit einer hervorragenden Abwehrarbeit und einer Reihe schön herausgespielter Tore gelang ein verdienter 11:9 Sieg gegen den Turnierfavoriten. Somit war die Basis für den Einzug in das Halbfinale bereits gelegt. Mit einem eindrucks-vollen 16:8 Erfolg gegen die Gastgeber vom Pestalozzi Gymnasium Biberach sicherten sich die RNG-Jungs den ersten Platz in Ihrer Vorrundengruppe. Im Halbfinale gegen das Gymnasium Mössingen steigerten sich die RNGler nochmals; mit einer sehr konzen-trierten Abwehrleistung wurde der Gegner mehrfach ausgekontert und durch herrliche Kreisanspiele von Lukas Kraft an Marvin Kruzinski wiederholt demoralisiert, so dass am Ende mit  13:10 der Finaleinzug feststand. Hier war wiederum der Vorrundengegner Pfullingen der Kontrahent. Die Wangener Jungs ließen auch im Endspiel von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag die stärkste Mannschaft war; trotz nachlassender Kraft und kleiner Konzentrationschwächen in der zweien Spielhälfte war der 18:14 Sieg  und damit der Turniersieg im RP-Finale nicht mehr in Gefahr.
Die Nessies fahren somit Mitte März zusammen mit dem Mädchen-Team hochmotiviert zum Landesfinale und wollen auch hier mit tollem Einsatzwillen und Teamgeist ihre spielerische Klasse unter Beweis stellen.


Für das RNG waren erfolgreich: Stehend von links nach rechts: Betreuer Christoph Reinhardt, Jakob Glatzel, Peter Nessensohn, Marvin Kruczinski, Jannik Sellschop, Max Schek, Johannes Lindemann; Untere Reihe: Lukas Kraft, Felix Mendler, Tim Geyer, Simon Natterer, Felix Chakour;