Projekt Psychologiekurs: Optische Täuschungen


Wir sehen die Welt nicht immer wie sie wirklich ist. Manchmal gaukelt uns unser Gehirn etwas vor und spielt uns damit einen Streich. In unserem Psychologiekurs haben wir uns mit Wahrnehmung beschäftigt und sind im Verlauf dieses Themas auf optische Täuschungen gestoßen. Im Folgenden haben wir ein paar Beispiele zusammengestellt. 

Teil 1: 

Breites Kreuz? --- Oder sind Kopf und Körper etwa von zwei verschiedenen Personen?

Ist das Zauberei? Oder doch nur ein einfacher Trick mit einem Gegenstand aus Of´s Repertoire?

Wer hat das Auto aus Physik falsch geparkt?

Oh der Alex wars!

Wer hat Nolwenn an die Decke geklebt? --- Oder steht die Welt hier Kopf?


Teil 2: 

Ist der Fuß wirklich so viel größer als die liegende Person?

Nein! Der Fuß ist näher an der Kamera als die liegende Person. Dadurch wird der Eindruck erzeugt, dass der Fuß viel größer als die liegende Person ist.

Wir die Person 1 wirklich von Person 2 am Nacken bzw. am Kopf hochgehoben?

Nein! Person 2 steht weiter weg von Person 1 und damit näher an der Kamera. Dadurch wird der Eindruck erzeugt, dass Person 2 viel größer ist als Person 1.


Wie wir Dinge wahrnehmen, hängt von der Fähigkeit unseres Gehirns ab, die von den Augen erfassten Informationen zu verarbeiten. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Erfahrung: Das Gehirn merkt sich ähnliche Objekte und ordnet sie zu. Es versucht, Verbindungen herzustellen und ein räumliches Bild daraus zu konstruieren. Dabei können uns unsere Sinne aber auch in die Irre führen: Bei "optischen Täuschungen" wirken gleiche Gegenstände unterschiedlich groß, gleiche Farben heller oder dunkler, gerade Linien schief - oder wir sehen Dinge, die überhaupt nicht da sind. 

Eine optische Täuschung oder auch visuelle Illusion ist eine Wahrnehmungstäuschung des Gesichtssinns. Optische Täuschungen können nahezu alle Aspekte des Sehens betreffen. Es gibt Tiefenillusionen, Farbillusionen, geometrische Illusionen, Bewegungsillusionen und einige mehr. In all diesen Fällen scheint das Sehsystem falsche Annahmen über die Natur des Sehreizes zu treffen, wie sich unter Zuhilfenahme weiterer Sinne oder durch Entfernen der auslösenden Faktoren zeigen lässt. Optische Täuschungen werden in der Wahrnehmungspsychologie untersucht, da aus ihnen Rückschlüsse über die Verarbeitung von Sinnesreizen im Gehirn gewonnen werden können. Optische Täuschungen beruhen auf der Tatsache, dass die Wahrnehmung subjektiv ist und vom Gehirn beeinflusst wird. Systematisch produziert und analysiert werden optische Täuschungen in der Gestaltpsychologie. (Quelle: Wikipedia)

(Felicia Membarth)