3. Platz beim Landesfinale JtfO-Langlauf

Bild von links: Maja Gralki, Annika Theobold, SGN-Trainer Michael Höß, Vera Ellgass, Betreuerin Petra Traub , Maren Beck, Louisa Hartmann, Hannah Traub. 

Am 27./28.1. fand das Langlauf - Landesfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Freudenstadt/Kniebis statt. Mit Bravour schlugen sich die sechs Mädchen des Rupert- Ness-Gymnasiums, die sich eine Woche vorher in Isny dafür qualifiziert hatten. Der erste Wettbewerb wurde im Einzelstart – Modus auf einer 2,5 km langen Strecke mit Technikparcour ausgetragen, die mit Slalompassagen, Kurven und einer Schanze erschwert wurde. Die Wangener Mädchen belegten hier den 5. Rang. Nach einer Übernachtung mit tollem Abendprogramm in der Jugendherberge in Freudenstadt standen am nächsten Tag die Staffelwettbewerbe auf dem Programm. Mit vollem Einsatz verbesserten sich die Wangenerinnen zum Vortag um zwei Plätze und erreichten den dritten Platz. In der Endabrechnung der beiden Wettbewerbe feierten die Mädchen den überraschenden dritten Rang von acht teilnehmenden Schulen. Beachtlich auch deshalb, weil nur drei RNG - Mädchen das Langlaufen im Verein regelmäßig ausüben. Am Start waren Annika Theobold (Kl.9), Vera Ellgass (Kl.8), Hannah Traub (Kl.9), Louisa Hartmann (Kl.8), Maren Beck (Kl.8) und Maja Gralki (Kl.6). Ein großer Dank geht auch an Petra Traub, die für die erkrankte Lehrerin Helga Holzmann als Betreuung eingesprungen war und an Michi Höss, der am Donnerstagmorgen extra in den Schwarzwald gefahren ist, um die Ski für den zweiten Wettkampftag zu präparieren. (Hz)