Buchautor Daniel Höra liest "Das Schicksal der Sterne"

Der Autor Daniel Höra hat für Schüler der neunten und zehnten Klassen in der Stadthalle sein Buch „Das Schicksal der Sterne“ vorgestellt. Es erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher, die ihre Heimat verlassen müssen. Die eine Geschichte spielt kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs und handelt von dem 15-jährigen Karl, der mit seiner Familie aus Niederschlesien vertrieben wird. Parallel dazu steht die Geschichte von Adib, einem 15-jährigen Jungen aus Afghanistan und seiner Familie auf der Flucht nach Deutschland. Das Buch fand großen Anklang bei den Schülern, die die Verknüpfung von Vergangenem mit Aktuellem schätzten.