Chemie mit Supermarktprodukten

"Chemie ist alles - ohne Chemie ist alles nichts" schrieb schon Goethe und erkannte die grundlegende Bedeutung der Chemie für die Prozesse des Alltags. Dass auch mit Alltagsprodukten Chemie gemacht werden kann wissen die Chemielehrer natürlich schon lange. Welche Neuigkeiten es gibt und wie diese möglicherweise auch im neuen Unterrichtsfach BNT mit Schülerinnen und Schülern umgesetzt werden können, daüber informierten sie sich in einer Fortbildungsveranstaltung am RNG.

Wasser in Kosmetika - einfacher Nachweis der auch im Schülerversuch möglich ist.

Chemie in Alginatbällchen - nicht nur die Sterneküche sondern auch die Chemielehrer können damit ganz faszinierende Ergebnisse erzielen - hier eine pH-Messung und Diffusionsveranschaulichung.

Die reinigende Wirkung von Waschmitteln ist unbestritten - wie kann aber mit Hilfe von Waschmitteln die oxidative Wirkung nachgewiesen werden? Dies war ein Ziel der Station.

Löslichkeitsunterschiede und deren Vorhersage sind beliebte Themen im Unterricht. Hier ein Beispiel mit pflanzlichen Farbstoffen.

Natürlich gab es auch die ein oder andere Fachdiskussion wenn auf den ersten Blick einfache Sachverhalte doch nicht ganz so einfach in der Erklärung derselben sind. (Peter Offenwanger)