Bio-Exkursion ins Schülerlabor für Neurowissenschaften

Wir, der vierstündige Bio-Kurs von Herrn Reinhardt, verbrachten einen Tag am Schülerlabor für Neurowissenschaften in Tübingen. Zu Beginn des Tages empfing uns das Team um Laborleiter Prof. Dr. Uwe Ilg herzlich und gab uns eine kurze Einführung in das Labor und den Tagesablauf. Anschließend wurden wir in Kleingruppen eingeteilt. Die Kleingruppen, die jeweils von einem Studenten betreut wurden, beschäftigten sich jeweils mit unterschiedlichen Themengebieten. Wir stellten selbst Hypothesen auf und haben diese durch selbstständige Experimente belegt oder widerlegt. Die Themen der Kleingruppen waren sehr unterschiedlich, obwohl sie alle zum Gebiet der Neurobiologie gehörten. So befasste sich eine Gruppe mit der elektrischen Aktivität von elektrischen Fischen, wohingegen eine weitere Gruppe Untersuchungen zum Motorischen Lernen durchführte.

Weitere Themen waren die Verschaltung der Sehsinneszellen, die Untersuchung von Muskelbewegungen mithilfe der Elektromyographie, das Aufzeichnen von Hirnströmen am EEG und die Präparation eines Lammhirns.

Nach der Mittagspause erstellten wir in den Kleingruppen Präsentationen von unseren Ergebnissen, die wir am Ende des Tages den anderen Kleingruppen vorstellten. Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht, die praktische Seite der Biologie kennenzulernen. So ließ sich auch das frühe Aufstehen und die lange Reise verschmerzen. (Melina, Franziska, Charlotte, J1)