Klasse 9E besucht das Liechtensteiner Sinfonieorchester

Drei großartige sinfonische Werke bekamen die Schülerinnen und Schüler der 9e bei der Generalprobe des Liechtensteiner Sinfonieorchesters zu hören. Die letzte Sinfonie von Joseph Haydn und Variationen von Johannes Brahms wurden mit unglaublicher Präzision und Virtuosität von dem Liechtensteiner Profiorchester dargeboten. Dirigent Stefan Sanderling, der die 9e vor Beginn der Probe persönlich begrüßte, gab mit seinen Anweisungen an das Orchester immer wieder interessante Einblicke in die Interpretation der Stücke.

Während der Pause durfte die Klasse den Backstage Bereich erkunden und dabei die Künstler hautnah erleben. Mit dem ersten Klavierkonzert von Tschaikowsky wurde nach der Pause ein Highlight der Gattung Klavierkonzert dargeboten. Inzwischen war der Großteil der Klasse in die erste Reihe gerückt, um dem Pianisten besser auf die Finger schauen zu können. Der erst 21 jährige italienische Pianist Filippo Gorini, Gewinner des internationalen Beethoven Wettbewerbs, beeindruckte dann mit atemberaubender technischer Perfektion und höchster Musikalität.

Ein herzliches Dankeschön für die Einladung an das Sinfonieorchester Liechtenstein und an Markus Schmitz, Cellist des Orchesters und Initiator dieses tollen Events! (Stm)