Musikprofil am rng

Profilfächer

Mit dem Eintritt in die achte Klasse entscheidet sich jeder Schüler für ein weiteres Unterrichtsfach – das sogenannte Profilfach. Am RNG haben die Schüler die Möglichkeit, eine dritte Fremdsprache, das Fach NWT oder das Fach Musik als Profilfach zu wählen. Das jeweilige Profilfach zählt dann als zusätzliches vierstündiges Hauptfach.

Das Musik Vorprofil

Das Musik Vorprofil von Klasse 5 bis 7 zählt noch nicht als Hauptfach, ist aber die Bedingung für eine spätere Teilnahme am Musikprofil. Im Vorprofil erhalten die Schüler drei statt zwei Wochenstunden Musikunterricht. Im Zentrum dieser zusätzlichen Musikstunde steht das regelmäßige, gemeinsame Musizieren im Klassenorchester und Klassenchor. Mit der Wahl des Musik Vorprofils sind übrigens noch alle Entscheidungsmöglichkeiten für die spätere Profilwahl offen.

Voraussetzungen

Für eine Teilnahme am Vorprofil in Klasse 5 müssen die Schüler die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Sie sollten ein Instrument auf einem guten Anfängerniveau beherrschen (mindestens ein Jahr Instrumentalunterricht). Das Instrument muss sich für den Einsatz im Klassenorchester eignen (Mundharmonika oder Dudelsack sind beispielsweise eher schwierig zu integrieren). Ein begleitender Instrumentalunterricht und die Teilnahme an Musik AGs werden erwartet. Außerdem setzen wir die Bereitschaft, regelmäßig zu üben, voraus. (Vgl. Bildungsstandards für Musik Profilfach in Baden Württemberg S. 404)

Der Instrumententransport wird von den Eltern und Schülern organisiert. Im Regelfall nimmt jeder Schüler mit seinem eigenen Instrument an den Proben teil. Das bedeutet, dass jeder Schüler des Musikprofils sein Instrument in der Regel einmal pro Woche in die Schule transportieren muss. Dies gilt auch für große und schwere Instrumente. Nach Absprache können Leihinstrumente verwendet werden.

Pädagogische Ziele

Die Unterrichtsinhalte sind im Musikprofil im Prinzip die gleichen wie im Nebenfach Musik. Sowohl Profilfach als auch Nebenfach befassen sich mit dem Gestalten, Hören, Reflektieren und Verstehen von Musik. Die Vermittlung der Inhalte im Profil ist jedoch intensiver und praxisbetonter. Nachweislich werden dadurch Kreativität und Konzentrationsvermögen positiv beeinflusst. Zudem fördert das gemeinsame Musizieren die soziale Kompetenz und verbessert das Klassenklima. (Vgl. Hans Günther Bastian: Musikerziehung und ihre Wirkung. Eine Langzeitstudie an Berliner Grundschulen, Mainz: Schott Musik International 2000)

Druckversion zum Download